Sonntag, 20. Mai 2012

Denn gerichtet werden sie...






"Darum werden ihre Plagen auf einen Tag kommen: Tod, Leid und Hunger; mit Feuer wird sie verbrannt werden; denn stark ist der Heilige Nutria der Herr, der sie richten wird"

Wohl an, merket euch jene Worte und seid gerichtet! Nein, nicht die Gläubiger, Eiferer und Verehrer des Heiligen Nutrias, sondern jene, die sich anmaßen ihre minderwärtig ausgeprägte Moral an Geschöpfen, jene wunderbarer als die Schöpfung selbst, zu praktizieren.

Denn so anmaßend widerwärtig es auch scheinen mag, es existieren vereinzelte Individuen die sich das Recht herausnahmen ihren Hunger am heiligen Fleische der Nutrias zu stillen. "Völlerei!" Höre ich euch schreien. "Unmöglich!" höre ich die Masse raunen. "Verbrennt sie alle!" Höre ich den Mob jaulen. 

Wohl an, eine derartige Strafe möge gerechtfertigt sein, aber sie würde auf jene primitven, gänzlich unintellektuellen Mechanismen setzen, die jene "Abartigen" zu solch Schandtaten getrieben haben. Und der Heilige Nutria verachtet Heuristiken, obwohl sie durchaus manchmal eine ungewöhnliche Effizienz zu Tage fördern.


Nun stellt sich natürlich die Frage, was tun mit jenen abartigen Schuften, welche sich für derlei Verbrechen an der Schöpfung schuldig gemacht haben? Lasst euch sagen, dass der Heilige Nutria eine unendliche Gnädigkeit besitzt und sein Liebstes die Vergebung selbst ist. 


Aber der Nutria kann eine solche Schandtat nicht vergeben und wird jene mit aller Härte in sieben Phasen richten. 


Phase 1: Ihre Finger werden zu Zehen und ihre Ohren zu Füßen. 
Phase 2: Wasser (möge es auch nocht so gut gefiltert sein) wird zu einen PH-Wert jenseits von
               Gut und Böse erhalten...
Phase 3:...und derartig Sauer werden, dass ihre Kehlen es nicht halten können.
Phase 4: Die Sonne  selbst wird die Haut jener Menschen bei lebendigen Leibe zu Leder gerben.
Phase 5: Der Benzinpreis für jene wird um 900% steigen.
Phase 6: Der einzige Laden, den sich noch besuchen dürfen, nennt sich KIK.
Phase 7: Ein Erdbeben wird sie verschlucken.



Und nun frohlocked (so ihr denn nicht der Schöpfungs liebstes Kind verspeiset habt) Gläubiger, denn der heilige Nutria hat einmal mehr die "Abartigen" gerichtet!






 

Keine Kommentare:

Kommentar posten